Suche
  • Diana Miranda

Day 5 - Wellness für die Sinne. Geruchssinne.

Heute war ein guter Tag. Ich habe meine Fussnägel lackiert, meine Beine enthaart und liege jetzt in der Badewanne mit einem Glas Wein. Ok, gelogen, zumindest Letzteres. Oder habt ihr etwa Zeit in Ruhe zu baden? Und überhaupt, wann hast du dir das letzte Mal ein Glas Wein gegönnt? Mit Kind fast ein Ding der Unmöglichkeit. Sogar der Gang zur Toilette ist jetzt ein Gemeinschaftsprojekt. #lebenamlimit


Ich glaube ja, Kinder haben keinen Geruchssinn, oder wie zur Hölle halten die das mit Mutti im Bad aus. Jedes Mal. Und auch noch freiwillig! Mir persönlich ist das ein Rätsel. Aber ich verspreche euch, ich werde mir die Zeit nehmen, dies genauer zu untersuchen. Mein Forschungsprojekt während Corona so zu sagen. «Die Auswirkung von Fäkalgerüchen auf den Geruchssinn eines Kleinkindes. Eine wissenschaftliche Studie.» Für den empirischen Teil und auch damit sie repräsentativ ist, bräuchte ich noch Probanden, die mithelfen. Freiwillige? Tut nicht weh, versprochen. Und ist anonym. Ein bisschen.


Zurück zu den Fussnägeln und der Enthaarung. Tönt brutal nach Wellness. Ist es nicht. Von Freunden weiss ich, dass einige Schulen den Kindern als Hausaufgabe «Wellness» aufgegeben haben. Steht da eigentlich auch für wen? Also für das Kind oder die Mutter? Und wie genau stellen sich die Lehrer das vor? Dass das Kind der Mutter die Nägel streicht, ihr die Füsse massiert und für sie kocht? Sie sich in dieser Zeit ungestört Facebook und Instagram ansehen oder das langersehnte Buch lesen kann? Ich frage mich, ist das im Normalfall Unterrichtsstoff? Und wo soll ich das unterordnen, Realien, Allgemeinbildung oder berufliche Orientierung? Seien wir ehrlich: diese Lehrer haben es sich sehr einfach gemacht, right?


Wobei wahrscheinlich war es auch eher so gedacht, dass die Kinder entspannen sollen, nach getaner Hausarbeit ehhhhm Hausaufgaben. Ich meine Hausaufgaben. Nenein, die Kinder machen jetzt alle fleissig ihre Hausaufgaben. Die Gartenarbeit macht ein anderer. Ehrlich! Hahahahaaa.


What the fuck? Seien wir doch ehrlich. Braucht eine 8-jährige schon eine Rückenmassage? Jaja klar. Nach zwei Bandscheibenvorfällen, dem ewigen Sitzen auf dem Bürostuhl und wenig Bewegung dringend nötig, ja. Exakt. Weil dermassen Rückenweh, weisch Mami. Und was ist mit dem 12-jährigen? Braucht er ein Entspannungsbad mit Kerzenschein, weil er geschafft ist vom Kochen, Wäsche waschen, Bügeln und Putzen? Was versteht der schon von Wellness. Alles was der braucht ist eine Spielkonsole und eine Dusche, not. Duschen ist nicht. Ist doof. Wer braucht schon Wasser. Wasser ist so nass. Hässlich sowas. #truewords


Was haben sich also die Lehrer dabei gedacht, hat jemand eine Idee? Ich frage für eine Freundin, ich schwör! Leute, habt ihr eigentlich schon mal an die Spätfolgen von Home Schooling gedacht? Nicht vergessen, auch Menschen wie meine Nachbarn unterrichten ihre Kinder jetzt zuhause. Kopfkino. Ihr wisst, was ich meine, oder? #creepy


Apropos Wein. Ich vermisse meine Freunde. Das letzte Glas Wein, an das ich mich mit ihnen erinnere, haben wir zusammen in Luxemburg getrunken. Das war 2017. Wir sassen bei gefühlten -15° Celsius auf einer Terrasse mitten in der Stadt. Weil Raucher. Ohne Decken und ohne Heizstrahler wohl bemerkt. Da war ich noch jung. Oder fühlte mich so. Jetzt würde ich mir wünschen es wären -15° Grad. Dann würden mehr Menschen freiwillig zuhause bleiben. Und nicht auf Spielplätzen rumhängen. Damn!


Was hat euch heute bewegt? Hinterlasst einen Kommentar!


(Credits: Marco J., #officebuddy)

Plantbased Ravioli


Zutaten:

250 g Dinkelmehl

125 ml Wasser

1 TL Kurkuma oder Safran (für die Farbe)

Salz

250 g Vegane Cashew-Ricotta für die Füllung

Etwas Margarine

Frischer Salbei


Alle Zutaten (bis auf Ricotta) mischen und gut verkneten. Durch die Pastamaschine lassen oder auswallen. Ausstechen. Mit Ricotta befüllen und umfalten. Danach mit der Gabel festdrücken. 3 Min. im Salzwasser garen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne Margarine schmelzen und Salbei beifügen. Abgetropfte Ravioli darin schwenken. Enjoy!


Vielen Dank Marco für das Rezept und das Bild!

Du willst auch dein Rezept publizieren auf meinem Blog? Schick mir eine Mail!


Also, bleibt gesund und folgt mir weiter. Teilen erlaubt!


Besitos ❤️

Diana

165 Ansichten1 Kommentar

©2020 The Corona Chronicles.